Inhalt:

Zur Person

Sie kennen mich als Berit Scholwin - oder lernen mich als eben diese kennen.

Ich bin Pädagogische Psychologin und Organisationsberaterin.

Zu meinen Kunden zählen vor allem Bildungsträger, die vornehmlich ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertagesstätten mit Weiterbildung, Beratung oder Prozessbegleitung unterstützen möchten und so einen Beitrag zur Sicherung der Qualität in der Bildung, Erziehung und Betreuung für Kinder leisten.

Außerdem bin ich Mutter - im wahrsten Sinne des Wortes - von einer handvoll Kinder. Sie verbringen einen Teil ihrer Tage in Kinderkrippe bzw. -garten sowie in Schule und Hort. Dadurch bin ich besonders nah an verschiedenen Kinderthemen, aber auch an den elterlichen Belangen dran, was oft als Vorteil für meine berufliche Tätigkeit erlebt wird.

Mein Weg

Mein beruflicher Werdegang gründet sich auf dem Interesse und der Freude an  der Begegnung mit Menschen. Er begann an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, wo ich Erzieungswissenschaften, Psychologie und Soziologie studierte und mich hauptsächlich mit den Grundlagen von Kommunikations- und Beratungsprozessen beschäftigte.

Mit besonderer Begeisterung verfolgte ich psychologische Themen, weshalb ich konsequenter Weise ein Psycholgiestudium abschloss. Der Fokus lag in der Entwicklungs- und der Pädagogischen Psychologie bei den Bedingungen und Abläufen von Bildungsprozessen.

Diese theoretisch wissenschaftliche Ausbildung konnte ich durch die Zusatzqualifizierung in pädagogischer Organisationsberatung anwenden und erweitern. Schwerpunkt war zunehmend die Beratung bei institutionellen Herausforderungen.

In meiner Doktorarbeit setzte ich mich erneut mit Gesprächen auseinander, die Kennzeichen und Mittel der Beziehungsgestaltung sind. Über die Ergebnisse dieser eigenen Forschungsarbeit gelangte ich zu Fragen des Transfers zwischen Denken und Handeln, die mich noch immer beschäftigen.

Dies alles führte mich - ebenso wie die parallel zur Theorie in unterschiedlichen Projekten gesammelten Praxiserfahrungen - zu meiner derzeitigen Tätigkeit.

Mein Ziel

Mein Ziel ist es das pädagogische Wissen, Fühlen und Handeln von Menschen, die mit Kindern arbeiten, einer Reflexion zugänglich zu machen und zu reflektieren, um gegebenenfalls Veränderungen zu ermöglichen und diese in Richtung Professionalisierung zu begleiten. Zur Gewährleistung der Qualität meiner Arbeit habe ich mir fünf Ansprüche gesetzt: 

theoretisch fundiert

Mein Anspruch ist es Ihnen aktuelle und gleichzeitig bewährte Modelle und Ansätze vorzustellen, die den Hintergrund Ihrer Arbeit bilden. Dafür lese ich neu erschienene Veröffentlichungen, besuche Fachmessen, stehe in engem wissenschaftlichen Austausch mit Kolleginnen und verfolge die Lehre an den Hochschulen.  

austausch basiert

Mir ist es wichtig, mit Ihnen im Gespräch zu sein, denn ich verstehe mich - im Gegensatz zum Besserwisser - als Anderswisserin, als jemand, der noch eine weitere Idee, einen anderen Blickwinkel oder eine zusätzliche Frage im Gepäck hat. Außerdem gehört es für mich dazu, Ihnen Gelegenheit zum Austausch miteinander zu geben, denn erfahrungsgemäß sind andere Menschen eine Quelle der Inspiration. 

erfahrungsintensiv

Mit meiner Arbeitsweise sind  vielfältige und erlebensbezogene Methoden verbunden. Ich lade sie dazu ein Geist, Seele und Körper miteinander in Verbindung zu bringen, sich so auf eine Entdeckungsreise zu begeben und aus den Erfahrungen für sich und Ihre Arbeit zu lernen. Je nach Inhalt, der zur Bearbeitung ansteht, gehören Bewegungsabläufe, Gedankenreisen, Spiele, videogestützte Reflexionen und anderes zum Repertoire. 

praxisbezogen

Untersetzt mit Beispielen, Anekdoten, Geschichten und anderen Schilderungen aus meinem und Ihrem Erlebensraum sowie anwendungsbezogenen Fragen zur Reflexion und zum Transfer der Erkenntnisse wird die Nähe zu Ihrer alltäglichen praktischen Arbeit gewährleistet.

mit sichtbaren Ergebnissen

Mein Ziel ist es, den Wert der gemeinsamen Arbeit mit Ihnen zu veranschaulichen. Dies geschieht - unterschiedlich offensichtlich - durch ausführliche Skripte, die ich zu den von Ihnen angefragten Inhalten vorbereite, durch Fotodokumentationen während der Veranstaltungen, durch Werke, die im Prozess der thematischen Auseinandersetzung durch Sie entstehen sowie durch kleine und große Veränderungen in Ihrer pädagogischen Praxis.    

Zitat

Vertrauen ist die Bereitschaft eine gute Absicht zu unterstellen.

Michael Grabbe

aktuell

Diese Seiten werden derzeit überprüft und überarbeitet. Dennoch finden Sie unter "Zum Angebot" und "Meine Inhalte" Themengebiete zu denen ich mit Ihnen arbeite.


Servicelinks: